Einen Kamin einbauen

Startseite/Hausbau, Wohnen/Einen Kamin einbauen

Einen Kamin einbauen

Kamine werden heutzutage immer beliebter. Die wohlige Wärme und die unverwechselbare Atmosphäre ziehen viele Menschen an, doch gibt es auch einen finanziellen Aspekt, der zum Einbau eines Kamins bewegen könnte. Aufgrund der Öl- und Gaspreise kann durch einen Kamin durchaus Geld eingespart werden, da Holz bzw. Holzpellets preiswerter sind. Im Regelfall wird ein Kamin bei der Errichtung eines Hauses eingeplant, es ist jedoch auch möglich noch nachträglich einen anzufügen. Falls kein Schornstein eingebaut wurde, wird hierfür einfach ein externes Edelstahlrohr angebaut.

Was es zu beachten gilt

Welche Variante auch immer ausgewählt wird – es gibt einige Faktoren, die berücksichtigt werden müssen. Der wichtigste Faktor ist sicherlich der Brandschutz. Um diesen zu gewährleisten, sollte ein ausreichender Sicherheitsabstand zwischen Kamin und brennbaren Stoffen eingehalten werden. Zusätzlich sollte eine Metall- oder Glasplatte verwendet werden, sofern der Fußboden hölzern ist, zum Beispiel bei Parkett oder auch bei Teppichboden. Ein weiterer Punkt ist der Abzug des Rauches. Dieser soll ordnungsgemäß über den Schornstein entweichen, daher dürfen keine Ventilatoren oder ähnliche den Luftzug ändernde Geräte während des Betriebes eingeschaltet sein. Dies ist besonders wichtig, wenn Kamine nachträglich in ein Haus eingebaut werden. Sogenannte Energiesparhäuser sind nahezu hermetisch verriegelt und daher besteht in ihnen ein leicht anderer Luftdruck, der berücksichtigt werden muss.

Außerdem muss man neben den Sicherheitsmaßnahmen noch beachten, wie groß die zu beheizende Fläche sein soll und somit der Kamin. Ein zu kleiner Kamin wäre dann nur für die Optik gut und für die Erwärmung der näheren Umgebung. Soll der Kamin jedoch die Heizung komplett ersetzen, so muss die gesamte Fläche eingeplant werden und der Kamin zum Dauerbetrieb geeignet sein. Gerade für diesen Dauerbetrieb ist es von größter Bedeutung, dass der Kamin im Rahmen der Verordnungen des Immissionsschutzgesetzes zur Reduzierung von Feinstaubausstoß läuft.

Den geeigneten Kamin bestimmen

Es ist in gewisser Weise ein Problem, den richtigen Kamin zu finden. In der Regel wird jeder Mensch nur einmal in seinem Leben in diese Situation kommen. Daher ist der Bedarf an ausreichender Information dementsprechend hoch. Welche Art von Kamin, welche Größe, welches Brennmaterial oder ob er einen internen oder externen Schornstein haben soll, sind Punkte die geklärt werden müssen. Um sozusagen nicht vom Händler hinters Licht geführt zu werden, besteht die Möglichkeit auf sogenannte Kaminratgeber zurückzugreifen. Für Menschen, die das erste eigene Haus errichten, ist so ein Ratgeber eine positive Hilfestellung. In unserer modernen Zeit ist es eine besonders interessante Lösung, ein E-Book zu verwenden. So können obige Fragen schnell und auf einen Blick beantwortet werden und so effektiv zu einer geeigneten Auswahl führen.

Über den Autor:

Auf hausbaueninfo.at finden Sie interessante Artikel und ein Verzeichnis rund um das Thema Hausbau.
Datenschutzinfo