Fenster kaufen: Das sollte beachtet werden

Startseite/Bau, Bauen/Fenster kaufen: Das sollte beachtet werden

Fenster kaufen: Das sollte beachtet werden

Ein Blick auf die Immobilienangebote beweist die Vielzahl der sanierungsbedürftigen Häuser in Österreich. Schlendern Sie durch die Straßen, fallen die alten Fenster Salzburg und Umgebung auf. Durchschnittlich nach dreißig Jahren ist es notwendig, Fenster auszutauschen. Welche Art der Hauseigentümer in seine alte oder neue Immobilie einbaut, entscheidet über das Erscheinungsbild des Gebäudes. Beim Kauf der Fenster hat der Eigentümer des Hauses vieles zu beachten.

Checkliste: Kriterien beim Fensterkauf

  • Bedienkomfort
  • Helligkeit
  • Sonnenschutz
  • Lüftung
  • Gesamtenergiedurchlass
  • Wärmedämmung
  • Sicherheit

Wie Sie die Fenster für alle Familienmitglieder komfortabel gestalten

Gehören zu Ihrer Familie Rollstuhlfahrer, setzen Sie die Griffe tief an. Bei Kindern achten Sie auf deren Alter. Bei kleinen Kindern bringen Sie die Griffe der Sicherheit wegen hoch an. Bedient der Nachwuchs die Fenster eigenständig, wählen Sie tief angesetzte Griffe. Überdenken Sie, ob Sie sich mit Fliegengittern das Leben erleichtern oder mit Rollläden oder alternativen Möglichkeiten sich vor der Sonne schützen möchten.

So kehren Sie nach langer Abwesenheit in gut belüftete Wohnung zurück

Sind Sie oft länger nicht zu Hause, zahlen sich Lüftungen aus, die für einen guten Luftwechsel während Ihrer Abwesenheit sorgen. Infrage kommen:

  • Falzlüfter
  • Schachtlüfter
  • Lüftungsanlage

Keine Angst vor Dieben

Der Einbruchschutz ist ein wesentlicher Aspekt beim Kauf eines Fensters. Besonders sollten Sie darauf achten, wenn sich ihre Wohnung im Erdgeschoss befindet. Wählen Sie dazu Fenster mit Verbundsicherheitsglas und speziellen Fenstergriffen.

Eine warme Wohnung mit geringen Heizkosten

Die Auswahl Ihrer Fenster wirkt sich auf die Höhe Ihrer Heizkosten aus. Der U-Wert bestimmt den Wärmedurchgangskoeffizienten. Dieser hängt vom Material, der Bauweise und von der Verglasung ab. Je geringer der U-Wert ist, desto mehr Energiekosten sparen Sie ein. Ein normales Glas besitzt einen Ug-Wert von 6. Bei einem 3-Scheiben-Isolierglas liegt der Wärmedurchgangskoeffizient bei 0,6 Ug.

Was bedeutet der Uw-Wert?

Der Uw-Wert gibt den Gesamtenergiedurchlass an. Er zeigt auf, wie viel nutzbare Energie durch die auftretenden Sonnenstrahlen ins Haus gelangt.

Fördermittel erleichtern die Entscheidung

Die Sanierung einer Immobilie ist mit hohen Kosten verbunden. Prüfen Sie, ob Sie von bundespolitischen oder regionalen Förderprogrammen profitieren können. Mit den gesparten Kosten fällt die Entscheidung für ein modernes energieeffizientes Fenster leicht.

Über den Autor:

Auf hausbaueninfo.at finden Sie interessante Artikel und ein Verzeichnis rund um das Thema Hausbau.
Datenschutzinfo